Monkey Island Ausblick
Asien

Cát Bà – Meine Tipps zu Strand & Insel

Ist Cát Bà ein Tipp für Deine Vietnam-Reise oder nur einer der wichtigsten Anlaufpunkte, um eine Tagestour zur Halong Bucht anzutreten? Sind die Strände in Cát Bà tatsächlich so gut, wie sie in einigen Reiseblogs angepriesen werden?

Dieser Beitrag liefert die Wahrheit darüber, ob Cát Bà noch als Urlaubsparadies zu empfehlen ist. Globushopper hat für Dich 7 Infos, Ausflugstipps und Highlights für Deine Reise nach Cát Bà, die mit manch Vorurteil brechen.

1.) Hat Cát Bà die schönsten Strände Nord-Vietnams?

Vor meiner Reise nach Cát Bà habe ich mich auf zahlreichen Reiseblogs über die Qualität der vermeintlich schönen Strände von Cát Bà belesen. Warum? Weil 5 Blogeinträge gefühlt fünf unterschiedliche Meinungen liefern.

Strand Cat Co 1
Cat Co 1 im Mai 2019 – dahinter aber eine Menge Baulärm inklusive Kränen

Offiziell gibt es drei relevante Strände in Cát Bà, welche die Namen Cat Co I bis Cat Co III tragen. In der Realität ist schon seit 2019 Cat Co II für die Öffentlichkeit nicht mehr erreichbar, da an fast jeder Stelle große Hotels hochgezogen werden.

Die Traumstrände existieren nicht mehr

Die negative Nachricht vorweg: Die Zeit der einsamen Traumstrände in Cát Bà ist schon fast ein Jahrzehnt vorbei.

Strand Cat Co 3
Cat Co 3 ist am Vormittag oft fastleer

Cat Co III ist Stand Sommer 2019 der einzige der drei bekannten Strände, der aufgrund des Baulärms von Cat Co I zum Baden einlädt. Auch die Mehrheit der Einheimischen genießt dort Sand und Wasser, sodass es am Nachmittag eng wird. Mein Cát Bà Tipp: An Vormittagen ist Cát Bàs wohl schönster Strand Cat Co III größtenteils leer.

Cát Bà Geheimtipp: Thung Thu Beach

Interessanterweise liest man in kaum einem Blog vom vierten – und sehenswerten – Strand in Cát Bà, dem Tung Thu Beach. Er befindet sich ungefähr einen Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

Leider hatte ich die Kamera mehrfach nicht dabei, sodass ich nur ein Bild von einem Regentag veröffentlichen kann.

Cat Ba Thung Tu Strand
Thung Thu Beach an einem Regentag

2.) Cát Bà Tour mit dem Roller

In Vietnam ist der Roller das Fortbewegungsmittel Nummero Uno! Was im Großstadtdschungel von Hanoi gilt, ändert sich logischerweise auf kleinen Inseln genauso wenig.

Die Kosten für einen Roller liegen neben dem überschaubaren Spritverbrauch bei umgerechnet etwa 5€ pro Tag. Vermutlich wirst Du bereits in der Unterkunft einen ausleihen können.

Die gesamte Insel Cát Bà ist wundervoll grün. Bei einer Länge von nur minimal über 20 Kilometern seid ihr in rund 30 Minuten reiner Fahrtzeit am Nordende der Insel angekommen. Genießt die traumhafte Natur im Inneren von Cát Bà.

Cat Ba Natur am Wasser
Cát Bà Vegetation

Wer die Hauptstraße bis zum Ende durchfährt, kann theoretisch noch testen, wie schwindelfrei der eigene Körper ist. Eine Leiter mit fast 300 Stufen trennt dich von einer traumhaften Aussicht über Cát Bà.

Für ein wenig Kleingeld schließen euch Einheimische den Eingang auf. Achtung: Klettert nur hoch, wenn ihr zu 100 Prozent schwindelfrei seid.

Cat Ba Leiter im Norden der Insel
Knapp 300 Stufen bis zur Aussicht

Am Ziel angekommen bekommt man auch ohne Sonnenstrahlen einen majestätischen Anblick geboten.

Cat Ba Aussicht im Norden
Cát Bà Aussicht am Nordende der Insel

To Do’s auf der Cát Bà Rollertour

  • immer wieder anhalten und die Natur genießen
  • Essen gehen, wo sonst kein Tourist vorbeischaut
  • am Nordende über die Seen blicken und über den Holzsteg laufen

3.) Tagestour in die weltberühmte Halong Bucht

Die Halong Bucht steht nicht in direktem Zusammenhang zu Cát Bà. Touren können theoretisch selbst ab Hanoi gebucht werden. Dennoch kommen viele Touristen nur auf die Insel, um dort ihre Tour zu starten.

Einen ausführlichen Bericht zu den Tagestouren werde ich noch auf Globushopper veröffentlichen.

Monkeyy Island Strand
Strand von Monkey Island

Halong Bucht: Tour nur inklusive Monkey Island

Achtet unbedingt darauf, dass bei eurer Tour die Affeninsel (Monkey Island) mit dabei ist, denn diese hat einen wunderschönen Strand, den man so in Cát Bà eher nicht findet. Zudem sind die Affen wundervoll.

Wichtig: Gern werden die Strandbilder von Monkey Island als Strandbilder von Cát Bà veröffentlicht. Die Insel ist ein paar Kilometer entfernt und nur mit dem Boot zu erreichen.

Monkey Island Affe trinkt
Monkey Island wenige Kilometer von Cát Bà entfernt

4.) Vietnamesisches Essen in Cát Bà genießen

McDonalds hast Du auch daheim! Einen Vietnamesen auch? Mag sein und doch erreicht die Qualität des Essens beim Vietnamesen um die Ecke nicht ansatzweise den Standard, den Du bei einem Cát-Bà-Urlaub genießen darfst. Tipp: Iss auch mal im Inneren der Insel und nicht nicht nur auf der Hauptmeile.

Da Cát Bà eine der touristischsten Inseln im Norden des Landes ist, bekommst Du auf der Hauptmeile auch Pizza & Burger. Viel interessanter, gesünder und zweifelsfrei leckerer sind aber Pho-Suppen, Frühlingsrollen oder Fisch.

Auch die Auswahl an Obst ist in Cát Bà und Vietnam allgemein riesig – wie bei einer Reise nach Marokko.

Cat Ba Fisch mit Nudeln
Allerlei Fisch mit Nudeln

5.) An den Felsklippen spazieren

Auch wenn wie erwähnt die klassischen drei Strände in Cát Bà nicht mehr das Paradies der Vergangenheit sind, überzeugen die Wanderwege zwischen den Stränden.

Wir waren Mitte Mai dort. Sobald man die kleine Innenstadt verlässt, hat man viel Ruhe und kann den Blick über die kleine Schwester der Halong Bucht, die Lan-Ha-Bucht schweifen lassen.

Cat Ba Wanderwege
Cát Bàs Wanderwege zwischen den einzelnen Stränden

6.) Cát Bà Nationalpark erkunden

Fast ein Drittel der Fläche der Insel Cát Bà ist ein Nationalpark, der absolut sehenswert ist. Kaum eine Insel auf der Welt ist derart grün und zugleich ein Welt-Biosphärenreservat.

Der Cát Bà Nationalpark ist aber nicht ausschließlich für seine Pflanzen bekannt. Mit etwas Glück müsst ihr nicht bis zur Monkey Island warten, um Affen über den Weg zu laufen.

Cat Ba Natur
Cát Bà – eine grüne Insel

7.) In Cát Bà zum Friseur gehen…

Was nach dem Fun-Fact und Rausschmeißer des Artikels klingt, ist ein echter Cát Bà Geheimtipp. Wirklich geheim machen ihn zwar die unzähligen Friseurläden unweit der Stadtmitte nicht, doch viele Reisende vertrauen wohl eher dem Friseur im Heimatland.

Dabei haben Vietnams Friseure eine dicke Empfehlung verdient. Selten zuvor hat sich jemand bei meiner zugegebenermaßen recht einfachen Frisur derart viel Mühe gegeben.

Die Preise liegen für einen Herren-Kurzhaarschnitt bei 2-3 Euro, sodass auch ein nettes Trinkgeld gewiss noch ins Reisebudget passt.

Cat Ba Friseur
Frisörbesuch in Vietnam?

Cát Bà hat keine Sehenswürdigkeiten im üblichen Sinne wie Bauwerke oder Museen. Die Natur hingegen ist selbst auf der Touristeninsel noch immer großartig.

Cát Bàs Strände sind zwar nicht mehr das Paradies vergangener Tage, aber doch nicht zu allesamt zu verachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × zwei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.