Nordirland Reiseberichte
Europa

Nordirland: Reiseberichte & Infos

Ist Nordirland nur einen Tagesausflug im Irland-Urlaub wert? Die nachfolgenden Nordirland-Reiseberichte liefern ein klares Veto!

Alle Reiseberichte aus Nordirland

Nordirland – Infos & Überblick

Ist die Bezeichnung NordirLAND nicht eigentlich fehlplatziert? Die Frage könnte nach dem Brexit spannend werden, denn wie bezüglich Schottland kommen immer wieder Gerüchte auf, auch Nordirland könnte Unabhängigkeitsbestrebungen von Großbritannien aktiver verfolgen.

Aktuell deutet aber wenig darauf hin, dass Nordirland schon bald eigenständig wird. Entsprechend sind die rund 1,8 Millionen Einwohner – davon 280.000 in der Hauptstadt Belfast – echte Briten.

Im Clinch mit dem ungeliebten Bruder Irland

Das Staatsgebiet ist mit knapp über 14.000 Quadratkilometern zwar in circa zwei Autostunden von Ost nach West oder Nord nach Süd durchstreift, doch die Landschaft Nordirlands ist genauso wundervoll wie jene des ungeliebten Bruders – Irland. Wer mehr über die Entzweiung der Gebiete auf der Insel erfahren möchte, findet im Roadtrip-Artikel alle Infos dazu.

Unstrittig ist, dass Nordirlands größtes Highlight schon vor über 100 Jahren sank. Die Rede ist vom berühmtesten Schiff aller Zeiten – der Titanic –, welche in Belfast erbaut wurde.

Zahlen & Fakten – Nordirland kurz vorgestellt

Information
Ausprägung
HauptstadtBelfast
Einwohner1.882.000
Fläche13.843 km2
WährungPfund Sterling
Spracheenglisch
BIP / Einwohner26.920 $
Beste ReisezeitSommer
Visum für Deutsche?nicht notwendig
Beliebtestes ReisezielBelfast, Nordüste

Anreise: Wie komme ich nach Nordirland?

Es soll Leute geben, die bereits mit dem Auto nach Nordirland gereist sind. Realistischer sind aber andere Optionen, um den kleinen Teil der irischen Insel zu erreichen.

Flugzeug: Die Anreise nach Nordirland mit dem Flugzeug muss nicht auf direktem Wege erfolgen. Im Regelfall lassen sich für Dublin ab dem deutschsprachigen Raum wesentlich günstigere Flüge finden. Vom Airport fahren Shuttle-Busse nach Nordirland.

Relevante Airports für Nordirland

  • Belfast
  • Dublin (Airport-Busse fahren nach Nordirland)

Bus: Busfahrten ab Glasgow oder Edinburgh nach Nordirland können an jedem Busterminal gebucht werden. Natürlich enthalten alle eine Fährfahrt. Wichtiger Hinweise: Erkundige Dich genau, ob in Belfast noch die Fahrt in die Stadt inkludiert ist. Ansonsten musst Du Dich selbst einige Kilometer fernab des Stadtzentrums um einen Bus kümmern.

Fähre: Fährfahrten ab den großen Städten Schottlands (der erste Teil der Strecke erfolgt im Bus) oder beispielsweise Liverpool können einfach gebucht werden. Die Fähre hält einige Kilometer außerhalb des Stadtkerns von Belfast.

Nahverkehr in Nordirland

In Belfast ist der öffentliche Nahverkehr auf einem gutem Niveau, doch fernab der größteren Städte ist ein Auto nahezu Pflicht. Die großen Nordirland-Highlights sind oft nur in unbefriedigenden Taktzeiten mit dem Bus zu erreichen.

Wer beispielsweise die Games of Thrones-Drehorte abfahren möchte, wird mit dem Nahverkehr Nordirlands verzweifeln.

Sehenswürdigkeiten in Nordirland

Der Norden Nordirlands hat die schönsten Sehenswürdigkeiten? Auch wenn Einwohner Belfasts bei dieser Aussage mahnend den Finger heben und beispielsweise auf das Titanic Quarter in ihrer Heimatstadt verweisen, letztendlich ist die Landschaft Nordirlands Nummer 1.

Die Carrick-A-Rede Rope Bridge und Giant’s Causeaway befinden sich nicht viele Kilometer voneinander entfernt. Im Roadtrip-Artikel findest Du noch mehr Infos zu den Nordirland-Highlights an den steilen Klippen.

Nordirlands Top3 Highlights

Nordirland Q&A: Wichtige Reiseinfos

Wenn Du vor Deiner Reise zu Nordirlands Sehenswürdigkeiten offene Fragen hast, findest Du bestimmt hier die Antworten. Falls nicht, dann schreib mir gern und ich werde natürlich helfen.

Was ist die beste Reisezeit für Nordirland?

Nicht nur in London und der Hauptinsel Großbritanniens ist Regenwetter weit verbreitet, auch in Nordirland regnet es recht gern. Dies hat mich zumindest meine letzte Reise nach Nordirland gelehrt.

Zumindest sorgen die nördlichen Breitengrade für etwas weniger heiße Temperaturen. Der Sommer darf daher getrost als beste Reisezeit für Nordirland betrachtet werden.

Verständigung in Nordirland

In einem englischsprachigen Land kann die Verständigung kaum schwer fallen? Weit gefehlt, speziell in Schottland hatte ich mit dem Dialekt so meine Probleme.

Etwas komplizierter soll es in der früheren Provinz Ulster dank der dort verbreiteten Sprache Ulster Scots sein, doch insgesamt wirst Du Dich in Nordirland trotz des Dialekts gut verständigen können.

Visum & Einreise in Nordirland

Wird die Einreise in Nordirland entspannt bleiben? Diese Frage stellte sich nach dem Brexit im Januar 2020 genauso wie zum Ende der Übergangsphase im Dezember des gleichen Jahres. Bis heute ist die Einreise in Nordirland wie bereits vor dem Brexit möglich.

Entsprechend ist auch kein Visum für Nordirland aus dem deutschsprachigen Raum notwendig.

Nordirlands Highlights sind aufgrund des kleinen Landes schnell erforscht, dafür aber umso sehenswerter. Einige Sehenswürdigkeiten in Nordirlands Norden würde der große Nachbar wohl liebend gern auf dem eigenen Staatsgebiet sehen.

Neue Reiseinfos zu Nordirland hält das Auswärtige Amt parat.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.