Tigre Delta Kanone am Ufer
Südamerika

Tigre Delta | Tagestrip in die Oase von Buenos Aires

Nach wenigen Tagen Buenos Aires steigt die Sehnsucht nach Natur und Entspannung. Das Tigre Delta ist die Wohlfühloase für viele Einwohner der Mega-Metropole. Die hat offiziell zwar nur rund 3 Millionen Einwohner, wächst mit angrenzenden Orten aber auf eine zweistellige Millionenanzahl an.

Ein Tagestrip ins Tigre Delta ist somit die Empfehlung schlechthin, die Dir Einheimische machen werden, wenn Dein Herz nach Erholung und Natur lechzt.

Tigre Delta Vegetation
Viel Grün am Tigre Delta bereits an der Av. Victoria

Wie Du ins Tigre Delta reist, welche Freizeitaktivitäten dort angeboten werden und warum das Delta auch ohne Tiger zu diesem Namen kam – all diese Fragen möchte ich Dir nach meinem Tagestrip ins Tigre Delta berichten.

Am Ende des Artikels findest Du noch einen minimalen Tigre Delta Reisebericht von der Fahrt auf dem Katamaran.

Woher kommt der Name Tigre Delta ohne Tiger?

Über die Namensgebung der Stadt und Region werden unwissende Tierexperten zweifelsfrei stolpern. Gibt es wirklich Tiger im Tigre Delta im Norden von Buenos Aires?

Nein, eine andere Raubkatze – ein Jaguar – wurde dort in früheren Jahrhunderten gesichtet und aufgrund fehlender Kenntnis für einen Tiger gehalten.

Las Conchas – der Name, den keiner wollte

Doch die verzweifelte Suche nach einem neuen Namen hatte einst noch einen anderen Hintergrund. Bis vor rund 70 Jahren trug die Stadt den Namen Los Conchas (zu deutsch: „Muscheln“), die dort zuhauf existieren. Blöd nur, dass gleiche Bezeichnung auch einem abfälliger Ausdruck für das weibliche Geschlechtsorgan entspricht, weshalb man sich 1952 für eine Umbenennung entschied.

Tigre Bahnhof & Palme
Tigres Bahnhof – am Wochenende sind die Züge voll

Warum ist das Tigre Delta sehenswert?

Begeisterung für das Tigre Delta und die idyllische Kleinstadt kommt bei Städtern genauso wenig aus der Mode wie bei Reisenden. Das Delta ermöglicht den nötigen Abstand vom Berufsalltag, einen Fokus auf die Natur und ist für reiche Argentinier ein paradiesisches Wochenenddomizil.

Die Häuser und Grundstücke auf kleinen Inseln, an denen wir mit dem Katamaran entlangfuhren, sind allerdings nur für einen Bruchteil der Bevölkerung erschwinglich.

Kajak, Katamaran & Promenadenspaziergang

Ein kleines Highlight des Tigre Deltas ist bereits die Promenade der Avenida Victoria, an deren nördlichen Ende sich ein Kunstmuseum befindet. Neben eine Kajakfahrt, verschiedenen Bootstouren und dem Besuch des Marktes Puerto de Frutos wird Dich allgemein der Kontrast zu Buenos Aires begeistern.

Tigre Delta Tauben am Wasser
Tauben genießen das Bad im Wasser

Anreise von Buenos Aires

Es stehen zahlreiche Optionen zur Verfügung, um aus dem Zentrum von Buenos Aires ins Tigre Delta zu fahren. Eines ist gewiss: hohe Kosten kommen nicht auf Dich zu, die Nutzung von Taxis wäre reinste Verschwendung.

Wie komme ich von Buenos Aires ins Tigre Delta?

  • Bus: eine erste Option ist der Bus. Bus Nummer 60 fährt viele Ecken im Zentrum an und bringt Dich direkt nach Tigre. Die Fahrzeit beträgt je nach Einstiegsorts etwa 80 Minuten.
  • Zug ab Retiro: die Standardverbindung vom Bahnhof Retiro fährt in den Stoßzeiten etwa im Takt von 10 Minuten und braucht pro Strecke rund eine Stunde. Die Kosten liegen für das Returnticket selbst ohne Metro-Karte bei gerade einmal 1€.
  • Zug ab Mitre Olivo: Wer die Schönheit der Natur bereits auf der Hinfahrt genießen möchte, der kann in Olivo aussteigen, ein Ticket für den Tren de la Costa (wesentlich teurer) kaufen, und die 30-minütige Fahrt an der Küste entlang genießen.

Tagestour ab Buenos Aires buchen

Wenn Du aufgrund fehlender Spanisch-Kenntnisse oder etwas Reiseunsicherheit lieber eine gebuchte Tour unternehmen möchtest, findest Du dafür auch zahlreiche Angebote zum für Europäer recht schmalen Geldbeutel.

Ich möchte Dich aber dennoch ermutigen, der Trip auf eigene Faust zu unternehmen, denn schwer ist die Anreise keineswegs.

Mit dem Boot der Großstadt entkommen?

Ebenfalls eher ungeeignet ist die Anreise nach Tigre mit dem Boot. Was zuerst nach einem Abenteuer klingt, schließt Tagestrips aufgrund der nur am Abend stattfindenden Abfahrt im Vorfeld aus.

Tigre Delta Argentinien Flagge
Stolz wird die Flagge am Katamaran gehisst

Kajak- oder Katamaranfahrt?

In Tigre kannst Du aus einer Vielzahl an verschiedenen Bootstouren in die breiten und schmalen Arme des Deltas wählen.

Insgesamt gibt es drei unterschiedliche Möglichkeiten, um das Delta ohne sicheren Boden unter den Füßen zu erkunden.

Bootstouren im Tigre Delta

  • Kajakfahrt auf eigene Faust (etwa 400-700 Pesos pro Stunde)
  • kleine Bootstour (Dauer: 1h, Kosten: 400 Pesos)
  • große Bootstour (Dauer: 1,5h, Kosten: 700 Pesos)

Wenn Du beispielsweise aus zeitlichen Gründen nicht sowohl Kajakfahrt als auch die große Bootstour auf dem Katamaran machen möchtest, würde ich Dir eher letzteres Angebot empfehlen.

Mit dem Kajak wirst Du eine Menge Zeit brauchen, um weiter entfernte Ausläufer zu erreichen und Dich daher schwerer von den Touristen entfernen können.

Die Katamaranfahrt beginnt unweit des Puerto de Frutos am Ablegeort von „Rio Tur Catamaranes“.

Sehenswürdigkeiten & Tigre Delta Aktivitäten

  • Boot- oder Kajaktour durch das Delta
  • Spaziergang entlang der Promenade auf der Av. Victoria
  • Besuch des Marktes „Puerto de Frutos“
  • Museo de Arte Tigre (für Kunstbanausen ist zumindest das Gebäude von Außen sehenswert!)
  • Auf einer Parkbank an den Flussarmen entspannen
  • Am ‚Fruchthafen‘ Mittagessen und frisch gepresste Säfte trinken
Museo de Arte Tigre
Museo de Arte in Tigre

Tigre Tagestrip – Meine Tipps

  • Sonnencreme und Mückenspray speziell im Sommer nicht vergessen, Du bist der Sonne fast überall ausgeliefert
  • Keine Hektik: Unbedingt einen ganzen Tag für das Delta einplanen
  • Mach die längere Tour mit dem Katamaran
  • Ideale Wochentage: Montag bis Freitag (am Wochenende ist „halb“ Buenos Aires in Tigre)
  • Besuche die Touristeninformation hinter McDonalds vom Bahnhof kommend (nicht die kleine Hütte 10 Meter daneben, denn dort sitzt schon länger keiner mehr)

Tigre Delta Reisebericht Bootstour

Lang musste unsere Reisegruppe um die gewünschte Katamaran-Ausfahrt ins Tigre Delta zittern. Während in der Hochsaison und speziell an Wochenenden das kleine Tigre überquillt, war an diesem sonnigen März-Donnerstag wenig los und der Katamaran fährt zur Kostendeckung erst bei mindestens 10 Reisenden.

Entsprechend frenetisch bejubelt wurde innerlich jeder Touri, der sich nach der Tour erkundigte. Schlussendlich bevölkerten 12 Mann den Katamaran und hatten damit gefühlt mehr Platz als manch Filmstar auf seinem Luxus-Anwesen.

Ausparken will gelernt sein…

Ich war durchaus gespannt, wie das Schiff im kleinen und unnatürlich angelegten Ausläufer mit nur wenigen Metern nach vorn und hinten zur Betonmauer überhaupt in die Gänge kommen würde. Offensichtlich war das aber nur mein Problem, denn zielsicher wurde das Boot in tiefe Gewässer bugsiert.

Eigentlich hätte die sich im Vorfeld breitmachende Müdigkeit beim gleichbleibenden Wellenrauschen ein exponentielles Wachstum erleben müssen, doch die Schönheit der Natur verhinderte, dass sich meine Augen schlossen.

Vorbei ging es an zahlreichen Gärten mit kleinen Häusern. Wer es sich leisten kann, der wählt statt dem Schrebergarten hier ein Häuschen am Delta. Im Hochsommer dürfte es darin aber ohne Klimaanlage weniger gemütlich als in der Vorstellung sein.

Hinaus in breitere Flussarme

Die Flussarme wurden breiter und breiter. Von einst nur etwa 10 Metern bis hin zum locker 10-20-fachen. Immer wieder sahen wir Schiffsfracks am Ufer, die dort schon seit Jahrzehnten liegen. Auf einigen wucherte Moos und teils wuchsen kleine Bäume, auf anderen hielten die Einheimischen die Angelroute ins Wasser.

Tigre Delta breiter Flussarm
Ein breiter Flussarm am Rande des Deltas

Der auch an Bord aufkommende Hunger wurde mit Fast Food gestillt. Nun, nicht zu hundert Prozent argentinisch, aber doch lecker.

Zwischenzeitlich musst Du Dich zwingen, Kamera oder Smartphone zur Seite zu legen, um statt der Jagd nach dem nächsten Foto endlich Entspannung zu fühlen.

Nur eines darfst Du neben der Dschungel-Vegetation nicht erwarten: Klares Wasser! Dafür fließt viel zu viel Schlamm durch die Seitenarme des Parana-Deltas!

Tigre Delta Schiffsfrack
Schiffsfracks liegen an vielen Stellen am Ufer

Die 90 Minuten endeten viel zu schnell. Es waren übrigens die letzten 90 für den Katamaran an diesem Tag, denn die nächste Tour kam nicht zustande.

Hast Du nach der Entspannung in Tigre Lust auf Fußball in Buenos Aires? Tipps für den Ticketkauf findest Du hier.

Fazit zur Oase von Buenos Aires

Im Tigre Delta kannst Du einen wundervollen und entspannten Tag abseits des Chaos‘ von Buenos Aires genießen. Allerdings wirst Du nur einen Bruchteil von dem zu sehen bekommen, was sich in der Umgebung verbirgt.

Tigre liefert nur einen kleiner Ausschnitt des Parana Deltas, dessen Flussarme insgesamt eine Länge von rund 14.000 Kilometern erreichen und unzählige Inseln umschlingen, die größtenteils mit öffentlichen Booten nicht erreichbar sind.

Tigre Delta Schiffe
Ein weiteres Schiffsfrack

Trotz des dunklen Wassers ist das Delta wunderschön und zweifelsfrei einen Tagestrip wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − fünfzehn =

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.